Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
generalPLAN
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 21.05.2008
Beiträge: 233
Moin !

Die nachfolgende Fragestellung hat eigentlich nur indirekt mit VW zu tun, daher poste ich dies mal in diesem Bereich:

Wir arbeiten bislang auf OSX (aktuelle Version) mit einem OSX-Server. Wir haben nun für einige tausend Euro einen neuen Server erworben - um performancemäßig auszustocken und ein paar andere Ärgernisse aus dem Weg zu räumen. Dies ist nun ein Linux-Server, der über SMB als Dateiserver fungiert.

Kaum installiert stoßen wir auf erhebliche Probleme - Dateien verschwinden, ganze Ordner verschwinden, etc. Nach kurzer Recherche wird klar, das das eigene SMB-Protokoll von Apple wohl einige Schwächen hat und Zugriffs- und Dateiprobleme wohl häufiger vorkommen.

Nun nutzen wir in der aktuellen Version von Vectorworks auch noch das Projekt-Sharing - hier ging innerhalb kürzester Zeit garnichts mehr bis hin zum totalen Datenverlust.

In der Konsequenz haben wir den neuen Server zunächst einmal wieder abgeschaltet und nutzen nun noch den alten OSX-Server. Dies ist natürlich nicht der Sinn der Investition.

Wir stellen uns daher die Frage, ob es anderen Büros mit einer entsprechenden Konstellation genauso geht bzw. ob hier bereits funktionierende Lösungen vorhanden sind. Gerne würden wir von gemachten Erfahrungen profitieren. Wer also ähnliche Erfahrungen gemacht hat bitte mal eine Rückmeldung posten, wer eine Lösung des Problems ermittelt hat bitte um Beschreibung.

herzliche Grüße aus Hamburg !
Cajus Pruin

UP+ Architekten + Stadtplaner
Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB
http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS
25.08.2016 11:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbieherb
Beitrag: #2
Betreff des Beitrags: RE: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 1.282


Vectorworks 2017 SP3 - Architektur - Win 10
25.08.2016 11:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Marvin Saeuberlich
Beitrag: #3
Betreff des Beitrags: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

***
Power-User
Registriert seit: 29.04.2008
Beiträge: 85
https://www.apfelwerk.de/2015/02/smb-oder-afp/


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

CADLIFE GbR
Vectorworks Partner Norddeutschland
Klaus-Groth-Str. 25b, 20535 Hamburg
home: http://www.cadlife.de
02.09.2016 19:36
Webseite des Benutzers besuchen | Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MID
Beitrag: #4
Betreff des Beitrags: RE: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

*****
Vectorworks-Experte
Registriert seit: 15.04.2015
Beiträge: 848
hallo generalplan,

wir haben uns bzgl. dem projekt-sharing schon einige male im forum geschrieben.
wir hatten bisher einen linux-server und 3 mac-rechner im Projekt-sharing.
alles war auf afp eingestellt. es hat auch bei uns zu ganz ähnlichen Problemen
geführt, wie in Ihrer Beschreibung. Es liess sich nicht mehr sinnvoll damit arbeiten.
Zudem hingen an diesem Server aber auch noch einige Windows-Geräte.

Seit ca. einer Woche haben wir umgestellt:
Als Server haben wir einen MAC mini mit 3GHz Intel Core i7 (ende März 2014)
eingerichtet. Auf diesem laufen momentan ausschliesslich die VW-Projekt-Sharing-Dateien.
Und ausschliesslich MAC-Rechner.

Das ganze läuft seit dem Wechsel rund. Wir haben keine Probleme mehr.

Gruss. MID

MID
Vectorworks 2017 / Mac MIni / 2.6 GHZ / Intel Core i5 / OS X Yosemite
07.10.2016 16:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
apfelwerk
Beitrag: #5
Betreff des Beitrags: RE: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 8
Hallo Generalplan,

mir sind ganz ähnliche Probleme bekannt aus einem Büro, das jahrelang mit Vectorworks auf einem Linux-Server gearbeitet hat. Dateien verschwanden, waren gesperrt ... oder blähten sich (abhängig von der verwendeten VW-Version) auf einige GB Größe auf.

Die verwendete Netzwerkverbindung war AFP, das das Linux Debian 4.0 mit (damals) Netatalk 2.0.3 simuliert hat. Als Hauptproblem stellte sich heraus, dass Linux auf seinem Dateisystem die Dateinamen übersetzt in sein eigenes Namensschema - und das die erweiterten Dateiattribute von OS X vom Linux nicht 1:1 untertützt werden, sondern mit AppleDouble-Dateien und anderen Tricks simuliert werden.
Der Umstieg von AFP auf SMB am Linux-Server verlagerte die Probleme, brachte aber keine Verbesserung: die Netzwerkgeschwindigkeit war unterirdisch lahm, der Finder des Mac las immer wieder die Verzeichnisse im Server grottenlangsam nach.

Der Linux-Server wurde damals von Profis gepflegt, die hervorragend Bescheid wussten - sie konnten die Probleme aber nicht lösen.

Nach viieeeelen Stunden Ärger und Support-Aufwand haben wir dort einen Mac-Server in Betrieb genommen, der via AFP benutzt wird. Seitdem ist Ruhe, die Geschwindigkeit hat sich deutlich verbessert, der Support-Aufwand ist auf 1/5 gesunken.

Apfelwerk GmbH & Co. KG • Bahnhofstraße 82 • 70806 Kornwestheim
Apple Autorisierter Service Provider • Apple Consultants Network • Apple Autorisierter Trainer
25.11.2016 09:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
generalPLAN
Beitrag: #6
Betreff des Beitrags: RE: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 21.05.2008
Beiträge: 233
Moin apfelwerk !

und danke für den inhaltlich endlich mal tiefergehenden und fundierten Beitrag. Wir hatten uns tatsächlich in den vergangenen Wochen auch mit der der AFP-Implementierung von Linux mittels Netatalk beschäftigt, die Experten die uns in der Angelegenheit betreuen haben aber letztlich davon abgeraten, weshalb wir das nicht realisiert haben.

Derzeit haben wir unseren neuen Server so konfiguriert, das er ausschließlich SMB1-Verbindungen aufbaut. Insgesamt macht es den Eindruck, als wären die Fehler insgesamt stark zurückgegangen, allerdings arbeitet das Büro derzeit unter Hochdruck an einem größeren Projekt, was wir auf unserem alten OSX-Server weiterlaufen lassen um hier kein Risiko einzugehen. Derzeit gibt es auf dem neuen Server unter Linux/SMB1 nur 1 Projekt, an dem lediglich 2 Leute arbeiten. Hier kann man eigentlich noch nichts aussagekräftiges zu melden.

Auch war es uns noch nicht möglich herauszufinden ob das neue macOS Sierra in irgendeiner Form eine Verbesserung bringt. Da TimeMachine mit der neuen Version auch auf SMB-Shares laufen soll gehen wir grundsätzlich davon aus, das Apple im Bereich SMB an der Software gearbeitet hat. Leider können wir hierüber keine weitergehende Informationen finden.

Wir werden hier weiter am Ball bleiben, insbesondere da Apple sich ja nicht gerade damit hervortut, die Servervariante ihrer Software vorbildlich zu pflegen.

Grüße aus Hamburg !
Cajus Pruin

UP+ Architekten + Stadtplaner
Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB
http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS
27.11.2016 11:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
generalPLAN
Beitrag: #7
Betreff des Beitrags: RE: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 21.05.2008
Beiträge: 233
Nachtrag:

Wir konnten heute lehrbuchmäßig beobachten, das auch die Umstellung auf SMB1 (CIFS) auf einem Linux-Server keine Verbesserung bringt. In der Konsequenz fragt man sich natürlich, warum das bei anderen funktioniert, denn unser Büro kann ja nicht das einzige sein, das macOS auf den Rechnern und Linux/SMB auf dem Server hat.

Konkret funktioniert die Überstellung der aktuellen Verzeichnisdaten nicht richtig. Ein durch Nutzer A auf dem Server abgelegtes Dokument sieht Nutzer B nicht - erst Abmeldung vom Server und Wiederanmeldung zeigt den aktualisierten Stand. Was mit VWXP-Dateien in diesem Zusammenhang passiert, kann man sich zusammenreimen ...

Grüße aus Hamburg !
Cajus Pruin

UP+ Architekten + Stadtplaner
Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB
http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS
29.11.2016 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
generalPLAN
Beitrag: #8
Betreff des Beitrags: RE: Vectorworks, Apple und SMB

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 21.05.2008
Beiträge: 233
Nachtrag 2:

Unser Hardware-Admin hat mit uns zwischenzeitlich alle Szenarien durch und auch Kontakte zu den Entwicklern von Samba (SMB) haben kein Ergebnis gebracht bzw. schlichtweg dahingehend Ernüchterung gebracht, dass das bei Apple liegende Problem auf absehbare Zeit nicht zu lösen sein wird.

In der Konsequenz werden wir jetzt eine virtuelle Maschine mit OSX-Server installieren, die dann das "servieren" der Daten der MitarbeiterInnen übernimmt. Alle anderen Dienste laufen dann direkt auf dem Server (Mailserver, DMS, etc). Unter dem Aspekt der Administration alles andere als gut, aber anders scheint es nicht zu laufen.

Bei der Gelegenheit einen guten Start in ein erfolgreiches 2017 an alle ForistInnen !
Grüße aus Hamburg,
Cajus Pruin

UP+ Architekten + Stadtplaner
Uffelmann . Pruin Partnerschaft mbB
http://www.upp-architekten.de . VW2013/2014/2015/2016/1017 Arch / RenderWorks auf OS X / macOS
31.12.2016 14:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum