Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
ComputerWorks
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: Richtiges Vorgehen bei der Planrotation

Offline

******
Administrator
Registriert seit: 17.04.2008
Beiträge: 56
[Bild: VW2013_Tipp060_Planrotation_Forum.jpg]
Suchtext:
Ausgangssituation
Mit dem Befehl „Plan rotieren“ im Menü „Ansicht“ (oder mit dem gleichnamigen Knopf in der Darstellungszeile) können Sie die ganze Zeichnung so auf dem Bildschirm drehen, dass schräg
stehende Objekte horizontal angezeigt werden. Bei einem Gebäude mit zwei Flügeln können Sie so abwechselnd den einen oder den anderen Gebäudeteil horizontal anzeigen und sich so das Zeichnen erleichtern. Dabei ist es von größter Wichtigkeit, dass Sie beim Hin- und Herwechseln zwischen verschiedenen Rotationsdarstellungen immer den absolut gleichen Rotationswinkel verwenden. Wenn
Sie hier einen Fehler machen, kommt es zu Ungenauigkeiten, die gravierende Konsequenzen haben können.
Arbeitsweise
Mit diesen Tipps rotieren Sie die Zeichnung immer zuverlässig in die genau gleiche Lage. Der erste und wichtigste Tipp: Greifen Sie den Rotationswinkel höchstens einmal über bestehende Punkte der Zeichnung ab. Gehen Sie wie folgt vor:
● Geben Sie den Winkel für die Rotation des Plans in das Textfeld „Planrotation“ in der Darstellungszeile von Hand ein.
● Speichern Sie eine Planrotation als gesicherte Darstellung ab und rufen Sie diese bei Bedarf wieder auf. Mit dem Befehl „Darstellung sichern“ im Menü „Ansicht“ oder über das Einblendmenü in der Darstellungszeile kann man die Planrotation unter einem Namen sichern und dann immer wieder aufrufen. Wenn Sie über die gesicherte Darstellung nur eine Planrotation aufrufen wollen, schalten Sie im Dialogfenster „Darstellung sichern“ absolut
alle Optionen außer der Checkbox „Ansicht sichern“ aus.
● Greifen Sie den Rotationswinkel nicht einfach mit dem Knopf „Plan rotieren“ und zwei Klicks auf beliebige Punkte in der Zeichnung ab. Zeichnen Sie stattdessen z. B. eine Hilfslinie, die neben der Zeichnung liegt und verwenden Sie deren Anfangs- und Endpunkt als Punkte für die Rotation. So greift jeder an der Zeichnung beteiligte Planer immer exakt die gleichen Winkelmaße ab und richtet auch
nicht aus Versehen an ganz knapp daneben liegenden Fangpunkten aus.
● Und wollen Sie wider besseres Wissen und trotz unserer Empfehlungen den Rotationswinkel an bestehenden Punkten in der Zeichnung abgreifen, benutzen Sie dabei unbedingt die Lupenfunktion mit Taste „Y“. Damit vergrößern Sie einen Ausschnitt der Zeichnung und reduzieren so wenigstens das Risiko, aus Versehen einen falschen Fangpunkt zu erwischen.
Tipp
Erweitern Sie die Anzeige der Dezimalstellen von Winkeln für eine bessere Kontrolle der Winkelgenauigkeit auf vier oder mehr Nachkommastellen („Datei“ –› „Dokument Einstellungen“ –› „Einheiten“ –› „Winkel-Einheit“).


Angehängte Datei(en)
.pdf  VW2012_Tipp060_Planrotation.pdf (Größe: 491,16 KB / Downloads: 51)
08.08.2013 08:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |
Thema geschlossen 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum