Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
ComputerWorks
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: Nullpunkt und große Koordinaten

Offline

******
Administrator
Registriert seit: 17.04.2008
Beiträge: 57
.
Erfahren Sie in einem kurzen Lehrfilm, warum es sehr wichtig ist, dass Sie die Nullpunkte in ihren Projektdateien richtig verwenden.





.pdf  VW2015_Tipp062_Nullpunkt.pdf (Größe: 246,8 KB / Downloads: 150)

.pdf  Whitepaper Nullpunkte.pdf (Größe: 1,18 MB / Downloads: 98)

[Bild: VW2015_Tipp062_Nullpunkt.jpg]
[Bild: Whitepaper_Nullpunkte.jpg]

Suchtext:
Nullpunkt und große Koordinaten
Ausgangssitutaion

Der Nullpunkt, auch Ursprung oder Koordinatenursprung genannt, ist der Punkt in einem Koordinatensystem, an dem alle Koordinaten den Wert Null haben. Der Nullpunkt wird für die Anzeige von Koordinaten am Bildschirm (Lineal, Infopalette, Dialogfenster etc.) verwendet.

In Vectorworks gibt es drei verschiedene Arten von Nullpunkten: den programminternen Vectorworks-Nullpunkt, den frei definierbaren Benutzernullpunkt und temporäre Nullpunkte. Dieses White Paper soll vor allem eine Anleitung dafür sein, wann und wie Sie einen Benutzer-Nullpunkt definieren müssen.

Jedes CAD-Programm benutzt einen feststehenden Nullpunkt für alle gemessenen oder berechneten Werte. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Anwender ihre Objekte in einem Bereich um den programminternen Nullpunkt zeichnen. Trotzdem kommt es in vielen Projekten vor, dass Objekte große Koordinatenwerte aufweisen und dann der Nullpunkt verschoben werden muss – z. B. in der Architektur bei Situationsplänen, in der Stadt- oder Landschaftsplanung oder wenn Sie beispielsweise Dateien als
DWG erhalten, deren Objekte große Koordinaten aufweisen.

Wichtigste Regeln
Die wichtigsten Regeln für Nullpunkte und große Koordinaten sind:
1. Zeichnen Sie Objekte immer im Bereich um den internen Vectorworks-Nullpunkt.
2. Sollen die Objekte in Ihrem Projekt große Koordinaten aufweisen, dann müssen Sie einen Benutzernullpunkt definieren.
3. Liegt eine Zeichnung weit entfernt vom Zeichenblatt (interner Vectorworks-Nullpunkt), dann verschieben Sie immer die Zeichnung auf das Blatt und nie das Zeichenblatt zur Zeichnung. Oder verwenden Sie den Korrekturbefehl „Zeichnung zum Vectorworks-Nullpunkt verschieben“ wie in Abschnitt 2.3 beschrieben.
4. Beachten Sie die Nullpunkte beim Importieren, Kopieren und Referenzieren.
25.10.2012 08:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |
Thema geschlossen 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum