Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
ComputerWorks
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: BIMobject – Herstellerobjekte mit BIM-Daten

Offline

******
Administrator
Registriert seit: 17.04.2008
Beiträge: 57
[Bild: vw2017_tipp096_bimobject_campus.jpg]

Ausgangssituation
Mit dem Werkzeug BIMobject haben Sie in Vectorworks direk- ten Zugriff auf über 3 Millionen BIM-Objekte, die BIMobject zur Verfügung stellt. Dabei handelt es sich um echte Herstellerob- jekte, die neben der Geometrie alle BIM-relevanten Daten wie die Artikel-Nr. usw. enthalten und jederzeit auf Knopfdruck aktu- alisierbar sind. Dabei lassen sich nicht nur native Vectorworks- Objekte herunterladen, sondern Sie können auch Objekte im AutoCAD-, SketchUp- und 3DS-Format in Vectorworks-Objekte konvertieren, ohne dass dadurch Informationen verloren gehen. Da die Hersteller für das Bereitstellen der Daten bezahlen, ist die Verwendung der BIMobjects für Anwender kostenlos.

Arbeitsweise
BIMobject-Einstellungen
Damit Sie die Funktionen von BIMobject in Vectorworks nutzen können, müssen Sie sich zuerst auf der Webseite von BIMob- ject registrieren. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
1. Rufen Sie die Webseite von BIMobject in Ihrem Browser auf (http://www.bimobject.com). 2. Klicken Sie auf Anmelden und folgen Sie den Anweisungen für das Anlegen eines Kontos. 3. Gehen Sie wieder auf die BIMobject-Webseite und rufen Sie Ihre Kontoeinstellungen auf. Dort finden Sie Ihren User Identification Key, den Sie in Vectorworks eingeben müssen, um BIMobjects herunterladen zu können.

Objekte herunterladen
1. Aktivieren Sie das Werkzeug BIMobject  (Werkzeug- gruppe „Architektur“) und klicken Sie in der Methodenzeile auf Durchsuchen/Herunterladen. 2. Klicken Sie zum ersten Mal auf die Methode, öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie Ihren User Identification Key eingeben müssen. 3. Ein BIMobject-Dialogfenster öffnet sich und zeigt die Bibliotheksinhalte auf der Webseite von BIMobjects an. 4. Suchen Sie nach Zubehör, indem Sie durch die Bibliotheken scrollen oder nach Suchbegriffen, Herstellern, Produktfamilie, Datum u.a. filtern. 5. Klicken Sie auf ein Objekt, um mehr Details dazu anzuzeigen. Die verfügbaren Funktionen und die Anzeige jedes Objekts hängt von der Produktart und vom Hersteller ab. 6. Klicken Sie auf Downloads und wählen Sie das gewünschte Dateiformat. Sie können folgende Formate wählen: Vector- works, AutoCAD, SketchUp oder 3ds. Tipp: Die besten Resultate erzielen Sie mit Vectorworks- Objekten, danach – in absteigender Reihenfolge – mit AutoCAD, SketchUp und schließlich 3ds. 7. Ist die Datei heruntergeladen, klicken Sie an die Stelle, an der das Objekt eingefügt werden soll. Das Objekt wird als Symboldefinition zur aktuellen Datei hinzugefügt. Die Daten des aktivierten BIMobjects werden in der Infopalette angezeigt.

Tipp: Über die Methode Benutzereinstellungen  können Sie festlegen, wohin die Objekte gespeichert und ob 3D-Objekte in Auto-Hybridobjekte umgewandelt werden sollen.
Tipp: Über den Befehl Bearbeiten im Kontextmenü können Sie das heruntergeladen Objekt bearbeiten (z. B. Farben zuweisen oder zusätzliche Elemente zeichnen).


.pdf  VW2017_Tipp096_BIMobject_Campus.pdf (Größe: 861,12 KB / Downloads: 17)
10.01.2017 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |
Thema geschlossen 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum